Lade Veranstaltungen

Caroline Tschumi – Prinzessinnen im Rampenlicht

09 September 2022 - 19 Februar 2023

Die neue Ausstellung zeitgenössischer Kunst mit dem Titel Caroline Tschumi – Prinzessinnen im Rampenlicht findet ab dem 9. September 2022 in den Räumen des Schlosses statt. Die Stiftung des Schlosses Chillon hat bei der Schweizer Künstlerin zwölf exklusive Porträts in Auftrag gegeben. In ihrem einzigartigen, magischen und farbenfrohen Universum interpretiert die Waadtländerin die Gräfinnen und Herzoginnen des Hauses Savoyen, die im späten Mittelalter lebten, neu. Sie werden bis zum 19. Februar 2023 im Herzen der Festung am Genfersee thronen. Die Zeichnungen werden mithilfe von Farbstiften oder einem Stift mit permanenter Tinte angefertigt.

Das Publikum ist eingeladen, die Säle des Erbgebäudes zu durchqueren und in die Vorstellungswelt und die Symbole einer anachronistischen Vergangenheit einzutauchen, die von Caroline Tschumi verherrlicht wird. Sie können an einer geführten Führung teilnehmen, an der freien Besichtigung, die mit chronologischen Markierungen ausgeschmückt ist, oder am Familien- und Kinderparcours, dessen Medien an der Kasse verteilt werden.

Diese Sonderausstellung wird auch durch einen Katalog auf Französisch und ein Kulturprogramm im Oktober und November ergänzt.

In der Zeichnung, die für das Plakat der Sonderausstellung ausgewählt wurde, präsentiert Caroline Tschumi ihr Porträt von Bonne de Bourbon. Die Künstlerin interpretiert die Gräfin auf einem feurigen Pferd vor dem Schloss Chillon neu.

Online-Ticketshop